Modernisierung - Einfamilienhaus


Dieses Einfamilienhaus wurde 1935 mit Vollkeller erbaut.
Bei der Dachform handelt es sich um ein Krüppelwalmdach.
1972 erfolgte der Anbau mit Flachdach. 

Bei den Holzfenstern im Altbau-Erdgeschoss handelte es sich um Schwingflügel.
Somit konnten die alten Isoliergläser durch weitaus schwerere Wärmeschutzgläser
ersetzt werden, ohne die Funktion zu gefährden.
Der Zustand der Fenster war mäßig, dennoch haben sich die Reparaturarbeiten gelohnt,
denn ein Austausch wäre meiner Meinung nach nicht wirtschaftlich vertretbar gewesen.

Unter Verzicht auf zu große Flügel verbaute ich in die Front des Flachbaus ein Holzfenster
in der Ausführung Dreh/Kipp-Fest-Dreh/Kipp ( DK-F-DK).

Die Fassade wurde verputzt und mit Kalkfarbe gestrichen.


Sanierung - Frontansicht vorherKalkfarbe - Frontansicht nachher
















Das Dach erhielt nach der Demontage eine Unterspannung und wurde neu eingedeckt.
Ich möchte hier erwähnen, dass ich statt der verbauten Engobe eine Dacheindeckung
mit Tondachziegeln favorisiert habe.

Die Dachrinnen und Fallrohre wurden hochwertig in Kupfer ausgeführt.

 Sanierung - Rückansicht - vorher      Fassade - Rückansicht nachher

















Als kleinen Blickfang habe ich die Traufe nicht verbrettert,
sondern als Rahmenbauweise in Fischgrät-Muster ausgeführt.

So könnte auch Ihre Traufe aussehen.


Traufe - DetailTraufenabbund - Gestaltung


      






















> zurück <
 
Sie haben Fragen ? > Kontakt <

Fachbegriff  nachschlagen: > Mein Baulexikon <




 
Gerne berate ich Sie ausführlich. Rufen Sie an: 05752 - 92 92 510.